home
K

 

Willkommen auf der Homepage

der Leichtathleten der TuS 1860 Pfarrkirchen

   


 

Südbayerischer Meister- und Vizemeistertitel für die TuS

Veröffentlicht von Birgit Wiertz (bwiertz) am 13.1.2016
Home >>

Hier wollten die Athleten, betreut von Trainer Andreas Wiertz und Roland Fleischmann, ihre gute Vorbereitung mit in den Wettkampf nehmen. Lorenz gelang im ersten Versuch eine solide Leistung mit 11,29 Meter trotz großer technischen Probleme beim „Jump“. Diese wusste er immer besser in den Griff zu bekommen und sprang so im vorletzten Versuch mit  11,87 Meter eine neue persönliche Bestleistung.  Damit wurde er südbayerischer Meister der U18, bestätigte nochmal die geforderte Norm von 11,40 Meter für die Bayerische Meisterschaft und freute sich über den ersten Titel, den er außerhalb Niederbayerns erringen konnte.          

                 

Der drei Jahre ältere Gabriel Wiertz (U20) gewann in der Männerklasse den südbayerischen Vizemeistertitel. Zunächst verlief der Wettkampf wie erhofft. Mit 13.81 Meter im ersten Versuch sprang er nah an seine bisherige persönliche Bestleistung heran und zeigte auch in den folgenden Sprüngen eine sehr konstante, technisch solide Leistung. Im vierten Versuch konnte er dann seine Trainingsleistung bestätigen und übersprang mit einem technisch nahezu einwandfreien Sprung  seine PB um 40cm. Damit landete er weit hinter der geforderten Qualifikationsnorm (14,00m)für die Deutsche Hallenmeisterschaft in Dortmund bei 14,32 Meter. Diese starke Leistung bestätigte er in einem guten 5. Versuch mit 14,20 Meter. Doch im letzten Versuch spürte der 18-Jährige ein starkes Stechen im Oberschenkel, er brach den Sprung ab und begab sich sofort in ärztliche Behandlung. Montagmorgen dann die Hiobsbotschaft : Muskelfaserriss. In Absprache mit Verbandstrainer Roland Fleischmann wurde entschieden, sich auf den Sommer zu konzentrieren und dem Oberschenkel die Zeit zur Genesung zu geben. Leider muss Gabriel auf die komplette Hallensaison einschließlich des Höhepunkts, der Deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund, verzichten.

Trotzdem blickt Gabriel positiv in die Zukunft. Das Ziel für das Jahr 2016 war ohnehin eine gute Platzierung auf der Deutschen Jugendmeisterschaft  im Sommer in seiner zweiten Heimat Mönchengladbach.

Lorenz Guggenberger wird aller Voraussicht nach die Hallensaison nutzen um weitere Erfahrungen im Dreisprung zu sammeln und vielleicht gibt es sogar eine Chance auf eine Medaille bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft der U18. Der vielseitige Athlet wird aber den Weitsprung und Hochsprung nicht aus den Augen verlieren und auch hier sein Können in der Halle unter Beweis stellen.

 

 

Zuletzt geändert am: 13.1.2016 um 16:12

Zurück

Kommentare

von Gast am 13.1.2016 um 17:11
Super, Glückwunsch.
Für die Verletzung Eis und Friktionsmassage, schonen.

PRINZ Fredy II

Kommentar hinzufügen