home
K

 

Willkommen auf der Homepage

der Leichtathleten der TuS 1860 Pfarrkirchen

   


 

Start in die Wettkampfsaison

Veröffentlicht von Birgit Wiertz (bwiertz) am 14.4.2012
Home >>

 

Traditionell beginnt die Saison mit dem Arnstorfer Schülersportfest. Es ist eine erste Standortbestimmung nach dem langen Hallentraining im Winter. Einige der jüngeren Athleten starten das erste Mal bei einem Wettkampf, die "alten Hasen" freuen sich besonders auf die Rundenstaffel. Tagesbestzeit liefen über die 3 x 228m Matthias Moosner, David Wiertz und Greor Wastl (Foto) in 1:50,68 Minuten und konnten sich damit knapp vor der gemischten Staffel (1:52,15 min.) mit Marie-Christin Moosner, Katharina Hanseder und Jannik Thiel behaupten.

Auch im Drei- und Vierkampf glänzten die TuS-Athleten mit tollen Leistungen und erreichten acht erste, fünf zweite und zwei dritte Plätze.
Der jüngste Teilnehmer, Philipp Dirnaichner Jahrgang 06, landete in seinem ersten Wettkampf direkt auf dem zweiten Rang und konnte bedingt durch seinen guten Weitsprung mit 2,38m auch ältere Sportler hinter sich lassen. Eine weitere Silbermedaille ging an David Wiertz, der seine Dreikampfbestleistung auf 957 Punkte verbessern konnte. Matthias Moosner gelang ein wirklich guter Weitsprung mit 4,24m und verdiente sich damit die Goldmedaille. Auch Gregor Wastl zeichnete sich nach langer Verletzungspause in den Sprungdisziplinen aus. Im Weitsprung erreichte er 5,14m und im Hochsprung überquerte er 1,51m. Ebenso wie Jannik Thiel, der vor allen Dingen durch seine stark verbesserte Laufleistung von 13,22 Sekunden auf 100m und seine neue Bestleistung im Kugelstoßen von 9,36m gefiel, freute sich Gregor über den ersten Platz.
Bei den Mädchen hat es in den letzten Monaten einige talentierte Neuzugänge im Verein gegeben, so dass eine recht große Gruppe mit nach Arnstorf fuhr. Nachdem die erst 8-jährige Julia Brandstetter diesen Winter schon einige Erfolge in den Crossläufen für sich verbuchen konnte, gewann sie auch ihren ersten Dreikampf mit 8,65 Sekunden über 50m, sehr guten 3,03m im Weitsprung und noch stark ausbaufähigen 10m im Ballwurf. Auch für Elisabeth Brunnhuber war es das erste Sportfest, wobei sie knapp – um 4 Punkte -  den dritten Platz verpasste.
 Bei den  Mädchen der Alterklasse 2003 zeigte Laura Dirnaichner, was ein fleißiges Wintertraining bewirken kann. Sie lief die 50m über eine Sekunde schneller als im Herbst, nämlich in 8,83 Sekunden, sprang 3,10m weit und warf denBall 24 Meter weit. Mit diesen hervorragenden Leistungen gewann sie die Goldmedaille. Den zweiten Platz erreichte Luisa Matschi, die ebenfalls mit einer deutlich verbesserten Wurfleistung von 20m aufwartete. Für Anna Brunnhuber war es der erste Start bei einem Wettkampf. Sie erkämpfte sich mit 9,44 Sekunden über 50m , 2,98m im Weitsprung und 19,50 m im Ballwurf den vierten Rang. Platz fünf ging an Lilith Noky, die das schnellste Mädchen dieser Alterklasse im Wettkampf war (8,68 Sekunden auf 50m), aber leider an diesem Tag mit den Bedingungen beim Ballwurf nicht zurecht kam. Dagegen konnte Marie Matschi mit 17m ihre Vorjahresleistung im Ballwurf um 3m übertreffen und schloss den Wettbewerb mit einer neuen Dreikampfbestleitung von 696 Punkten auf einem guten siebten Platz bei 12 Teilnehmerinnen ab.
 Die Alterklasse U12 Jahrgang 2002 dominierte Hannah Hochwimmer. Mit über 100 Punkten Vorsprung auf Laura Lagleder vom TSV Simbach am Inn gewann Hannah und konnte Ihre Dreikampfleistung um 150 Punkte auf hervorragende 1098 Punkte steigern. Sie lief 8,29 Sekunden über 50m, sprang 3,62m und warf den Ball 28m weit. In dieser teilnehmerstarken Konkurrenz (13 Starterinnen) konnte sich Lea Deck auf dem fünften Platz behaupten.
Einen Vorgeschmack auf noch viele tolle Leistungen in dieser Saison gaben die Mädels des Jahrgangs 2001. In dieser Gruppe gingen alle drei Podestplätze an die TuS Pfarrkirchen! Amelie Glanzer (7,66 Sekunden über 50m, 4,09 weit und 23 m Ball)gewann knapp mit 1170 Punkten vor Anna Horak (1152 Punkte, 7,60 Sekunden über 50m, 3,78 weit, 24m Ball) und Eva Stapfer (1125 Punkte, 8,14 Sekunden über 50m, 3,62m weit, 29m Ball), die vor allem durch ihr deutlich verbessertes Ballwurfergebnis auffiel. Zwei Neuzugänge komplettierten dieses Team: Vera Freilinger erreichte mit 1056 Punkten (7,94 Sekunden über 50m, 3,73m weit, 20,00Ball) den fünften Platz und Laura Schilcher mit 955 Punkten (8,22 Sekunden über 50m, 3,71 weit, 15m Ball) den siebten Rang. Alle Mädchen überzeugten mit einer sehr guten Lauf- und Weitsprungleistung.
Der erste Start in der Jugendklasse U14 stellte Marie-Christin Moosner und Katharina Hanseder vor neue Herausforderungen, denn sie mussten nun mit dem ungewohnten 200g Ball werfen, die längere Sprintstrecke über 75m bewältigen und durften beim Weitsprung nicht mehr aus der Zone springen. Überraschenderweise bereitete der schwerere Ball beiden keine Probleme. Marie-Christin schockte ihre Konkurrenz mit einem Wurf über 38m und auch Katharina übertraf mit 25m ihre 80g Ballbestleistung. Die Umstellung beim Weitsprung wog deutlich schwerer, da auf Grund des schlechten Wetters bisher im Training kein Anlauf geübt werden konnte. Beide begannen mit einem übertretenen Versuch. Katharina behielt die Nerven und konnte noch einen schönen Sprung mit 3,92m auf das Brett bringen. Auch Marie-Christin gelang ein gültiger Versuch, allerdings war sie mit den erzielten 3,68m nicht ganz zufrieden. Auf Grund der überzeugenden Wurfleistung gewann Marie-Christin diese Altersgruppe mit 1261 Punkten und Katharina erreicht den dritten Platz mit 1159 Punkten.
Sarah Thiel, Jahrgang 1999, fiel mit einer ausnehmend guten Sprintleistung von 10,68 Sekunden auf 75m auf. Sie freute sich über die Silbermedaille im Dreikampf und in der 3x 228m Staffel gemeinsam mit Anna Horak und Laura Schilcher.
Alle Ergebnisse auf www.lac-arnstorf.de.
 

 Weitere Fotos findet ihr in der Galerie!

 

Zuletzt geändert am: 22.4.2012 um 10:57

Zurück

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen